Bröckelige Schuhcreme wieder für die Schuhpflege aufbereiten

Hin und wieder erhalten wir Anrufe, dass die Hartwachscreme in der Dose, gleich von welchem Premiumhersteller, bröckelig geworden oder eingetrocknet ist. Wenn hochwertiges Balsamterpentinöl als Lösungsmittel verwendet wird, ist es ganz normal, dass die Hartwachspaste, wie sie von den Österreichern bezeichnet wird, schrumpft sowie sogar teilweise bricht. Dieses Verhalten zeichnet eine Schuhcreme hoher Qualität aus.

Die Hartwachsschuhcreme von Burgol in verschiedenen Farben mit den klassischen Rahmen-Auftragsbürsten

Was das Schuhwachs von Burgol betrifft, hier die Lösung des Herstellers:

"Falls Ihre Schuhcrème anfängt bröckelig zu werden, können Sie die geöffnete Dose in eine Pfanne legen und so viel Leitungswasser in die Pfanne geben, dass das Wasser bis ca. 0,5 cm unterhalb des Randes im Wasserbad steht. Nun können Sie die Pfanne auf kleiner Hitze erwärmen und so lange warten, bis die Crème in der Dose vollständig flüssig ist. Dann die Platte ausschalten und die Dose auf der Platte so lange im Wasserbad stehen lassen, bis die Crème wieder dick ist. (Es ist wichtig, dass die Crème langsam wieder abkühlt, deshalb bitte auf der warmen Platte auskühlen lassen!)

Diesen Vorgang können Sie beliebig oft wiederholen, die Qualität wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Da alle unsere Crèmen mit natürlichen Wachsen hergestellt sind, sollten sie nicht grösseren Temperaturschwankungen ausgesetzt werden. Bei Wärme werden sie – wie oben beschrieben – flüssig, bei Kälte sehr hart. Bei allen Rottönen kann es sein, dass diese an der Oberfläche oxydieren (schwarze Flecken). Bitte wischen Sie mit einem Taschentuch die schwarzen Flecken weg, danach können Sie die Crème wie gewohnt benutzen."

Weitere Informationen zum Schuhwachs erhalten Sie auf: www.burgol.de